Wichtige Aktualitäten - letzte und geplante Tätigkeiten

Wichtige Mitteilung


Per Ende Mai 2024 stellt Swisscom das Providing ein. Die Wanderwegwölfe haben sich dazu entschlossen, ab diesem Datum den Betrieb der Homepage ebenfalls einzustellen.
Die Pflege der Wanderwege wird wie bisher weiterhin aufrecht erhalten.


Hauptversammlung 2024


Neues Jahr, neue Aufgaben - so gehts weiter im Jahr 2024:


Am 22. Januar 2024 trafen wir uns zur Jubiläums - Hauptversammlung "12 Jahre WWWT" wobei wir wieder auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken konnten: 300 Mann-Stunden / rund 4km Weg-Strecken. Alle 19 Mann sind bereit, im 2024 wieder mitzumachen.


Letzte Einsätze


d‘Thaler Wölf mached wiiter

Scho zom 12. Mol isch d’WWWT-HV gsii, es sind no 19 Maa voll Energie debii.
D’Thaler Wanderwäg händ e Pfläg verdient, da isch klar, es sind etlechi Kilometer, eifach wunderbar.
Me ka stolz sii, dass diä Wägli no git, süs bliibed üs nu no d’Trottoirs, döt laufe isch nöd immer de Hit.

Uf em Gehsteig isch es öppe gföhrlicher und vorallem enger, döt krüzed sich Kinderwäge, Velofahrer, Rollatore-Schieber und Fuessgänger.
Drom setzed mier uf diä sehr bewährte Wanderwäg, und sie bliibed nu schö mit de nötige Pfläg.

Wenn me so öppis im Alter no ka und äbe macht, git‘s gueti Lune und immer wieder neui Kraft.
An alli Onderstützer got en härzliche Dank, denn noch em Schaffe bruched d‘Wölf en Trank.
Mier Mensche sind dezue gebore, wohltätig z’sii, däre Meinig isch scho de William Shakespeare (1564 - 1616) gsii.

mtl

Nächster Einsatz


Max wird bei Gelegenheit noch einladen zu einem Einsatz für die Reinigung und den Unterhalt der Wekzeuge.


Allgemeine (und spezielle) Tätigkeiten seit dem ersten Einsatz 2012


Am 7. März 2012 fanden die ersten Gehversuche der Wanderweg-Wölfe statt. Unter die Hacken, Schaufeln und Rechen kamen damals der Bässen- und der Steinig-Tisch-Weg. Es folgten wöchentliche Arbeitseinsätze bis tief in den Herbst hinein.

Dazwischen gönnten wir uns am 11. Sept. 2012 aber auch eine erste "Studienreise". Sie führte uns u.a. via Rheinfall zu den Rheinsalinen mit einer interessanten Führung durch die Salzproduktion.

Insgesamt standen am Ende des Jahres 750 Mannstunden zu Buche. auch zwei sehr anstrengende Einsätze an der Ketzensteig, wo insgesamt 4 Kubikmeter Schotter eingestampft wurden


Die Arbeiten führten uns in der Folge vorerst zu allen Wanderwegen im Ortsteil Thal. So sanierten wir unter anderen die Wege im Bereich Höfli, Steinstege, Murweg, Letziweg, Buhofweg usw. usw. Auch die gesamte Steinig-Tisch-Treppe wurde ausgemäht und gejätet.


Später folgten auch Einsätze in Altenrhein und in Buechen-Staad und auch die Felsenstrasse erfuhr eine "Gesamtsanierung". Bis Ende 2018 kamen zirka 3400 Mannstunden zusammen, in denen wir weit über 25 km Wege sanierten und instand hielten.


Es wurde aber nicht nur "gekrampft". Immer wieder wurden wir von Anstössern zu einem Umtrunk oder einem Vesper eingeladen und ausserdem besichtigten wir auf unseren Reisen viele interessante Betriebe. Mal war es eine Mikrobrauerei in Monstein/Davos, mal der Schieferstollen in Engi/Glarus, aber auch das Zeppelinmuseum und die riesige Pumpspeicher-Anlage der Linth-Limmern/Axpo wurden besucht.


Eine Auswahl an Bildern von unseren Einsätzen und auch von den interessanten Reisen finden Sie in der Rubrik "Aktivitäten".